Klarer Sieg der Damen in Salzburg

Wer hätte das gedacht! Vor dem Spiel gegen die Damen des SHC Salzburg stand man in der Tabelle auf Platz 3!
Die ESV´lerinnen traten am Samstag den 21.11.15 um 18 Uhr beim 6. platzierten aus Salzburg zum laufenden Punktspiel an.
Gleich von Anfang an zeigte Rosenheim eine starke Präsenz und ging zum Teil mit 5 Toren in Führung. Durch die konzentrierte Spielweise brachte man ein relativ klares 9:15 in die Halbzeit.
Die Spielertrainerin Ina Schulze konnte bei ihren Mädels aus dem vollen schöpfen und probierte dem entsprechend viele neue Spielzüge und Positionswechsel aus. Besonders zu erwähnen ist der brillante „Mojito“ – Spielzug, der wie eine Bombe eingeschlagen hat. Selbst die beiden einzigen Fan´s Thomas und Philipp waren begeistert vom „Mojito“.

In der zweiten Halbzeit konnte der ESV Rosenheim sogar mit bis zu 10 Tore davon ziehen. Der Sieg war nie in Gefahr und so kam es zum verdienten Endstand von 22:30.
Leider verletzte sich die beste Torschützin Alina Groll mit 8 Treffern an der linken Hand, wo im Krankenhaus ein Bruch des kleinen Fingers diagnostiziert wurde. Gute Besserung, liebe Alina. Ebenfalls zu erwähnen ist, dass Anna Konopka im Tor ihren Einstand mit Bravour gemeistert hat. Klasse, Anna!
Die Damen stehen nach diesem Sieg jetzt auf dem 2. ten Tabellenplatz. Gratulation!
Das nächste Punktspiel findet am 6.12.15 um 18.15 Uhr in Raubling statt.

 

Für den ESV spielten:

Anna Konopka (Tor), Alina Groll (8), Janine Nowak (5), Ina Schulze (5/3), Tamara Eggert (3), Melanie Scheppers (3), Sandra Ettenhuber (2), Clara Steinert (1), Laurie Huber (1), Franziska Schulze (1), Susanne Kufleitner (1) und Nadine Aigner.