Männliche C-Jugend verliert nach großem Kampf

Nicht wiederzuerkennen waren unsere Jungs nach dem Auftaktsspiel. Schnell, mit Einsatz und jeder kämpft für jeden ging es zu Hause gegen den Eichenauer SV, einen der Gewinner des letzten Spieltages. Am Ende ging das Spiel mit 23:27 verloren.

Eigentlich hatten sich die Gegner das wohl einfacher vorgestellt, insbesondere war der Spieler mit der Rückennummer 33 nicht zu bremsen, doch der ESV war dran, jeder Treffer des körperlich überlegenden Gegners wurde mit schneller Mitte beantwortet, überfallartig kam der ESV zu seinen Chancen und Toren. Die Lücken in der eigenen Abwehr waren leider größer, es fehlte auch etwas an Erfahrung, und die Mannschaft dezimierte sich ein ums andere Mal durch überharten Einsatz. So stand es zur Halbzeit 15:18, Eichenau führte.

In der zweiten Halbzeit rieben sich die Zuschauer verwundert die Augen, noch schneller, noch mehr Kampf war anscheinend die Devise der heimischen Mannschaft. Und dem Gegner fehlte anscheinend zunehmend die Luft. Aus jeder Lage wurde geworfen, fast jeder Spieler bekam seine Torchance. Die Torhüter rückten mehr und mehr in den Mittelpunkt. Der ESV glich aus, ging sogar in Führung, konnte dies auch halten. Markus dirigierte meisterhaft das Spiel vorne, fand seine Nebenleute, und wenn kein Platz war brachen Jan und Denis durch. Hinten lief unser Torhüter Luca zu Höchstform auf, hielt reihenweise freie Bälle, zwang die Werfer zu Fehlern und hielt sogar einen Siebenmeter.

Nur trafen unsere Jungs nicht mehr das Tor. So drehte der Gegner das Spiel, und als dann Denis und kurze Zeit später auch unser Spielmacher Markus wieder mit Zeitstrafen auf die Bank mussten war das Spiel gekippt. In den letzten paar Minuten wurde alles versucht, wodurch Eichenau zu leichten Treffern kam und letztendlich verdient mit 23:27 auch gewann. Kompliment an unsere Mannschaft, die an sich geglaubt hat, alles gegeben hat, und gezeigt hat, warum sie dieses Jahr in der Bayernliga spielt.

Wer nicht dabei sein konnte kann sich selber ein Bild machen mit ein paar Eindrücken vom Spiel: