Nächste Niederlage für ESV-Herren

Gegen den TSV EBE Forst United gab es für die Handballherren des ESV Rosenheim am Samstagabend vor heimischem Publikum nichts zu holen. Nach einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte, die ESVler lagen zur Halbzeitpause knapp mit 17:18 zurück, nutzte Ebersberg im zweiten Durchgang die vielen technischen Fehler (16 Stück) der Gastgeber zu leichten Toren per Tempogegenstoß und gewinnt am Ende ungefährdet mit 27:32.

Die erste Halbzeit verlief recht ausgeglichen, Rosenheim erspielte sich im Angriff gute Torchancen und wusste diese zu nutzen. Die ESV-Abwehr war hingegen kaum vorhanden, die Abwehrspieler klebten förmlich am 6m-Kreis, die Ebersberger Rückraumspieler kamen ungehindert aus der Nahwurfzone zu leichten Treffern. Beide Rosenheimer Torhüter bekamen zu selten die Hand an den Ball. Durch eine gute Wurfausbeute und wenige technische Fehler (4 Stück) konnten die ESVler aber bis zur Halbzeitpause den Anschluss halten. Beim Spielstand von 17:18 ging es in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel konnten sich die Spieler von ESV-Coach Till Senftner in der Abwehr zwar etwas steigern, dafür lief es im Angriff hingegen spielerisch immer schlechter, technische Fehler und Fehlwürfe häuften sich. Ebersberg erhöhte von 20:20 auf 20:23, Rosenheim hatte Mühe, den Anschluss zu halten. Zu allem Überfluss konnte sich der Torhüter der Gäste in der zweiten Halbzeit nochmals deutlich steigern und unter anderem zwei Siebenmeter parieren. Ebersberg nutzte die Ballgewinne zu leichten Treffern per Tempogegenstoß und baute die Führung von 23:24 auf 23:28 aus. In der Schlussphase konnten die ESVler das Blatt nicht mehr wenden und mussten sich am Ende mit 27:32 geschlagen geben.

Am kommenden Samstag ist im Derby gegen den Aufsteiger aus Raubling ein Sieg Pflicht, ansonsten wird es für die Senftner-Truppe schwer werden, aus dem Tabellenkeller heraus zu kommen. Leicht wird die Partie für die ESVler in der derzeitigen Situation sicher nicht werden, der TuS Raubling konnte gegen den BOL-Absteiger aus Prien am Samstag überraschend einen Punkt holen (32:32).

Für den ESV Rosenheim spielten: M. Pauling (Tor), S. Herweh (Tor), J. Sandbichler (1), K. Flaucher, I. Wolf (2), M. Schulze (3), B. Staniszewski, J. Maier (5), A. Schubert (1), J. Schubert (2), D. Heid, A. Malic (2), F. Maier, I. Riebel (11).

Schreibe einen Kommentar