Niederlage in Schwabing: Rosenheim 30 Minuten ohne Biss

Niederlage in Schwabing: Rosenheim 30 Minuten ohne Biss Beim MTSV Schwabing unterlagen die Handballherren des ESV Rosenheim am Samstagabend mit 30:26. Nachdem die Inntaler die erste Halbzeit komplett verschliefen, lagen sie zur Halbzeitpause bereits mit 21:12 zurück. In der zweiten Spielhälfte konnten sich die ESVler deutlich steigern und damit Schadensbegrenzung betreiben. Ohne Trainer Bertram Pfaller … weiterlesen

Pflichtsieg beim Tabellenletzten

Beim TuS Traunreut taten sich die Handballherren des ESV Rosenheim nach einer fast vierwöchigen Spielpause am Samstagabend sehr schwer: Zur Halbzeitpause war der Ausgang der Partie beim Spielstand von 17:17 noch völlig offen, in der zweiten Spielhälfte konnten die ESVler nach einer deutlichen Leistungssteigerung die Partie mit 30:36 für sich entscheiden. Beim Tabellenschlusslicht ging der … weiterlesen

Rosenheim besiegt Aufsteiger

Am Sonntagabend konnten die Handballherren des ESV Rosenheim gegen den TSV Haar einen ungefährdeten 37:27 Heimsieg feiern, bei dem die Gastgeber bereits zur Halbzeitpause vorentscheidend mit 24:15 in Führung lagen. Der Aufsteiger aus dem Münchener Osten ging mit 0:1 in Führung und konnte bis zum 4:3 den Anschluss halten. Anschließend mussten die Gäste mehrfach in … weiterlesen

Auswärtsniederlage beim BOL-Absteiger

Beim TSV München-Ost gab es am Samstagabend für die Handballherren des ESV Rosenheim nichts zu holen: Die Inntaler kamen über 60 Minuten nicht ins Spiel, der BOL-Absteiger dominiert die Partie und gewinnt ungefährdet mit 34:22 (Halbzeitstand 18:14). Bereits nach wenigen Minuten liegen die ESVler mit 9:4 zurück. Die spielstarken TSVler nehmen die Rosenheimer 5:1 Abwehr … weiterlesen

Rosenheimer Aufholjagd wird belohnt: Knapper Heimsieg gegen ebenbürtige Föchinger

Die Handballherren des ESV Rosenheim konnten am Sonntagabend den dritten Sieg in Folge feiern: Gegen den Aufsteiger aus Föching lagen die Gastgeber lange Zeit zurück und taten sich überraschend schwer (Halbzeitstand 13:16). Erst in der Schlussviertelstunde können die Gastgeber erstmals ausgleichen und am Ende nach spannendem Finnish knapp mit 28:27 gewinnen.